HeuteWochenendekompl. Programm

Unser Kino

Kino in Bous ist seit jeher eng mit der Familie Martin verbunden.

Bereits 1924 wurde hier von Peter Martin, dem Großvater des heutigen Kinomachers, das erste Kino eröffnet: Das Union-Theater in der Kirchstraße. Später befand sich dort im Gebäude die Gaststätte 'Zum Fränzje'.

Aber schon vorher hatte man Stummfilme im Saal des Petrihofs gezeigt.

Am 27. Mai 1957 eröffnete dann der Sohn von Peter Martin, Herbert Martin, in der Saarbrücker Straße in der Nähe des Bahnhofs das Thalia-Kino. Damals hatte das Kino über 450 Sitzplätze. Nach zahlreichen Umbauten und Renovierungen wurde der Kinosaal auf 141 bequeme Sessel reduziert.

Dank dem großzügigen Abstand zwischen den einzeln abgetrennten Reihen genießen die Besucher eine sehr große Beinfreiheit und durch das starke Gefälle im Saal eine ungetrübte Sicht.

Anlässlich des 50 jährigen Jubiläums fand im Mai 2007 eine große Renovierung statt. Die Arkaden im Eingangsbereich und das Foyer des Kinos wurden neu gestaltet. Im Kinosaal sind die Bodenbeläge, die Wandbespannung und insbesondere die Beleuchtung erneuert worden, die Thekenbeleuchtung wurde modifiziert. Außerdem fand eine grundlegende Renovierung der Toilettenräume im Kinosaal statt.

Im Mai 2011 wurde dann auf digitale Projektion, mit der Möglichkeit Filme in 3D zu zeigen, umgestellt. Weitere Infos hierzu unter „Technik“.

Im Oktober 2013 wurde der neben dem Kino befindliche Parkplatz von der Gemeinde Bous gekauft. Auf diesem Grundstück entstanden in nur 9 ½ Monaten Bauzeit zwei weitere Kinosäle mit 120 und 58 Sitzplätzen.

Zusätzlich wurden weitere Toilettenanlagen insbesondere ein Behinderten-WC errichtet. Barrierefreiheit wird bei uns groß geschrieben! Alle Kinosäle sind mit einem Rollstuhl zu erreichen.

Nach umfangreichen Renovierungsmaßnahmen wird das im Haus befindliche Bistro Thalia seit Februar 2017 in Eigenregie betrieben. Auf der Speisekarte kann von Salat 'Chicken Run' bis zum 'Thalia Burger' jeder etwas finden und der Kinobesuch wird damit kulinarisch abgerundet. Bis zu 80 Personen finden auf 2 Etagen Platz, sodass auch private und betriebliche Feiern möglich sind. 

Im Juli 2021 wurden die Säle 2 + 3 sowie das Foyer klimatisiert.

Im April 2023 wurde in Saal 1 die Lüftungsanlage modernisiert und die Decke erneuert. Zudem wird die vorhandene Tonanlage auf DOLBY ATMOS aufgerüstet. DOLBY ATMOS ist eine Weiterentwicklung des Surround-Sounds. 51 Lautsprecher liefern ein fesselndes, mehrdimensionales Sound-Erlebnis. Der Besucher taucht noch tiefer in den Film ein und fühlt sich mitten in die Handlung versetzt. Ein beeindruckendes Klangerlebnis. 

Im März 2024 wurde Saal 1 mit neuster Laserprojektionstechnik ausgestattet. Ab sofort kommt ein Hochleistungs-RGB-Laserprojektor der Firma Christie zum Einsatz. Was bedeutet das für den Besucher? Ein herkömmlicher Projektor nutzt Xenon-Lampen als Lichtquelle. Diese müssen regelmäßig ausgetauscht werden, da sie nach einer gewissen Laufzeit deutlich an Helligkeit verlieren. Unser neuer RGB-Laserprojektor zeichnet sich durch äußerst brillante und lebendige Farben aus, erzeugt eine enorme Helligkeit und überzeugt darüber hinaus durch 70 % Einsparung gegenüber Xenon Lampen, mit einer äußerst hohen Energieeffizienz. Darüber hinaus sorgt die 4K Auflösung für ein maximal scharfes, kontrastreiches Bild. Ein größerer Farbraum mit fantastischen Farben ist die Folge. Weiterhin haben wir die 2011 und 2014 angeschafften Kinoserver durch neue Server der Firma Christie ersetzt.

Das Kino befindet sich nach wie vor im Familienbesitz und es wird großen Wert auf ein abwechslungsreiches Programm gelegt. So werden Filme im Bundesstart gezeigt. Ebenfalls kann das anspruchsvolle Publikum Arthaus-Kino erleben. Zusätzlich stehen ein bis zwei Kinder- bzw. Jugendfilme auf dem Programm.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und gute Unterhaltung im Thalia Kino Bous und freuen uns auf Ihren Besuch!