HeuteWochenendekompl. Programm

Technik

Neben einzigartigem Service erwartet Sie im Thalia-Kino Bous natürlich zeitgemäße, hochmoderne Kinotechnik.
Im Mai 2011 wurde unser Vorführraum mit dem neusten digitalen 2K Projektor der Firma Christie, Model CP2220, Serie II Solaria, aufrüstbar auf 4K und einem digitalen Cinema Server von Doremi Model DCP 2K4 bestückt.
Die im Juli 2014 eröffneten Säle 2 und 3 wurden ebenfalls mit Projektoren der neusten Generation der Firma Christie ausgestattet. Zusätzlich besteht  jetzt auch die Möglichkeit, Filme in HFR (High Frame Rate – Hohe Bildrate) zu sehen. Filme in 3 D können ebenfalls gezeigt werden.
Anstelle der schweren Filmrollen wird unser Kino nun mit digitalen Daten beliefert, entweder auf handelsüblichen Wechselfestplatten oder in naher Zukunft über Satellitenstrecken.
Ein zweistündiger Film löst eine Datenmenge von ca. 150 bis 250 Gigabyte aus, je nach Detailgehalt des Inhalts. Mit digitalem Kino kommt der Besucher in den Genuss, ein identisches Abbild der „Nullkopie“ erleben zu dürfen, also quasi der allerersten Version des Films, so, wie die Filmemacher sie auch bei der Produktion sehen und hören – und das in jeder Vorstellung, an jedem Tag, denn digitale Daten können natürlich, ganz im Gegenteil zu analogen Filmbändern, nicht verkratzen oder verstauben.
Digitales Kino bringt Weltpremierenqualität für jeden Gast. Neben dem perfekten Bild, das tatsächlich dem entspricht, was der Filmemacher im Sinn hat, profitiert auch die digitale Tonqualität ganz erheblich. 
Digitale Tontechnik ist heute eine Selbstverständlichkeit. Auch im Thalia. Alle Säle verfügen über eine Dolby Digital 7.1 Sound-Anlage.