HeuteWochenendekompl. Programm

Event

UNSER SAATGUT - WIR ERNTEN WAS WIR SÄEN

 Das Frauennetzwerk im Landkreis Saarlouis lädt zu einem besonderen Kinoabend ein.

Am Mittwoch, dem 16.Oktober um 19.00 Uhr wird der, mit 18 Festival-Awards ausgezeichnete Film „Unser Saatgut – wir ernten was wir säen“, gezeigt.

 Das Frauennetzwerk zeigt anlässlich des Welthungertages den Film „Unser Saatgut – wir ernten was wir säen“ in Kooperation mit dem Kino Thalia Lichtspiele Bous. Der Welternährungstag oder Welthungertag findet jedes Jahr am 16. Oktober statt und macht darauf aufmerksam, dass weltweit viele Millionen Menschen an Hunger leiden.

 Der Kinoabend startet mit einem Impulsvortrag „Reflektionen einer Landwirtin“ von Camilla Atmer-Steitz, Vorsitzende der SaarLandFrauen

 Im Anschluss zeigen wir den vielfach ausgezeichneten Film: Unser Saatgut – Wir ernten, was wir säen“ Eine prachtvolle Öko-Doku zur Rettung der Saatgutvielfalt

 Wenige Dinge auf unserer Erde sind so kostbar und lebensnotwendig wie Saatgut. Doch diese wertvollste aller Ressourcen ist bedroht: Mehr als 90 Prozent aller Saatgutsorten sind bereits verschwunden. Biotech-Konzerne wie Syngenta und Bayer/Monsanto kontrollieren mit gentechnisch veränderten Pflanzen längst den globalen Saatgutmarkt.

 Daher kämpfen immer mehr passionierte Bäuerinnen, Wissenschaftlerinnen, Anwältinnen und indigene Saatgutbesitzer wie David gegen Goliath um die Zukunft der Sortenvielfalt.

 Mit ihrem Dokumentarfilm „Unser Saatgut“ folgen Taggart Siegel und Jon Betz diesen leidenschaftlichen Saatgutwächterinnen, die unser 12.000 Jahre altes Nahrungsmittelerbe schützen wollen. Ohne es zu wissen, werden sie zu wahren Heldinnen für die gesamte Menschheit, denn sie verbinden uns wieder mit dem ursprünglichen Reichtum unserer Kultur, die ohne die Saatgutvielfalt nicht bestehen kann.

 „Unser Saatgut“ ist ein Appell an uns alle: Schützt die ursprüngliche Saatgutvielfalt, sonst ist das reiche Angebot unserer Nahrung bald nur noch schöne Erinnerung!

Mit den weltweit bekannten Umweltaktivistinnen Vandana Shiva, Jane Goodall und Percy Schmeiser.

 

 

Links :

« zurück